Dancing Bachata

Bachata tanzen 💃🏻 🕺 🎵

Bachata ist ein lateinamerikanischer Paartanz, der seinen Ursprung in der Dominikanischen Republik hat und die Kultur des Landes stark beeinflusst hat. Im Vergleich zu anderen Tänzen aus dieser Region ist Bachata der am leichtesten zu erlernende Tanz. Das liegt daran, dass er in seinen Grundlagen sehr einfach gehalten ist. Wenn man mehr Variationen, Schritte oder Figuren hinzufügt, kann Bachata Tanzen sehr anspruchsvoll sein. Er wird außerdem im 4/4-Takt getanzt.

Inhaltsübersicht

Bachata Grundschritt

Bachata ist ein sehr flexibler Tanz, da die Tänzerinnen und Tänzer Bachata auf sehr unterschiedliche Weise tanzen können. Meistens ist Bachata ein Paartanz. In Latein- und Mittelamerika, insbesondere in der Dominikanischen Republik, wird er auch ohne Partner getanzt, und die Tänzer improvisieren einfach zur Musik. In Europa oder den USA steht das Tanzen mit einem Partner im Vordergrund. Bachata gehört daher auch zu den sogenannten „Gesellschaftstänzen“ und wird von der Kultur des „Gesellschaftstanzes“ gelebt. zu diesen Tänzen gehören heutzutage sehr viele, wie z.B. auch der klassische Walzer oder der lateinamerikanische Tanz Cha Cha Cha. Wie bereits erwähnt, ist Bachata ein relativ einfacher Tanz, der in seinen Grundschritten leicht zu erlernen ist. In der einfachen Grundversion, bei der bis acht gezählt wird, macht die Frau oder der Follower zunächst drei Schritte nach rechts, tippt einmal mit dem linken Fuß und macht das Ganze dann in die andere Richtung. Der Tanzpartner tanzt diese Abfolge gleichzeitig spiegelverkehrt und fertig ist der Bachata Grundschritt.

Weitere Bachata Schritte

Die Grundschritte des Bachata werden durch Schritte nach vorne und nach hinten ergänzt.

Darüber hinaus kann man Öffnungen in alle Richtungen und Drehungen als „travel turns“ oder „spins“ auf der Stelle einbauen. Den Techniken sind keine Grenzen gesetzt, so dass es auch Bewegungen gibt, die eigentlich keine Schritte, sondern nur Gewichtsverlagerungen sind.

Lust auf Bachata Tanzen, aber kein Tanzpartner in Sicht?

Kein Problem! Unsere Tanzpartnersuche App Danceflavors ist die heißeste Lösung für alle, die auf der Suche nach ihrem perfekten Tanzmatch sind. Egal, ob du Bock auf Bachata, Salsa, Hip-Hop oder Standardtänze hast - bei uns findest du den perfekten Partner für jede Tanzart.

Jetzt Danceflavors App herunterladen!

Figuren im Bachata

Im Bachata werden typische Figuren verwendet, wie man sie z.B. aus den Standard- und Lateintänzen, Swing, Rock’n’Roll oder Discofox kennt. Die größte Verwandtschaft, was die Zahlen angeht, besteht wahrscheinlich zu Salsa. Wichtig ist, dass die Figuren idealerweise nicht komplett vorgespielte Kombinationen sind, sondern aus kleinen Grundelementen bestehen, wie z.B. einer einfachen Drehung, und in der Regel von einem Anführer angeführt werden und von einem Mitläufer gefolgt werden. Einige typische Figuren sind: Drehungen: Einfache und doppelte Drehungen für Führende und Folgende, oft eingeleitet durch eine Führung der Hände. Dips und Lifts: Obwohl in der traditionellen Bachata selten, werden sie in moderneren Interpretationen des Tanzes häufiger verwendet. Hammerlock: Eine Figur, bei der der Arm des Folgenden hinter dem Rücken geführt wird, oft kombiniert mit Drehungen. Cross Body Lead: Eine Bewegung, bei der der Folgende vor dem Führenden von einer Seite zur anderen geführt wird. Open Break: Ein Bewegungsmuster, bei dem die Tanzpartner kurz die Verbindung lösen und dann wieder zusammenkommen, oft als Einleitung für eine Drehung. Side to Side: Eine Bewegung, bei der die Partner seitlich hin und her schwingen, während sie die Verbindung halten. Die Reihenfolge dieser Figuren oder Elemente ist in der Regel improvisiert oder variiert., um den Tanz individuell und ausdrucksstark zu gestalten. Es gibt auch regionale Unterschiede und persönliche Interpretationen, die die Vielfalt und Kreativität im Bachata-Tanz widerspiegeln.

Andere Bewegungen beim Bachata Tanzen

Bestimmte Bewegungen sind in Bachata Sensual sehr verbreitet. Nämlich sogenannte „Body Waves“. Hier bewegen die Tanzpartner, manchmal eng umschlungen, ihre Hüften und ihren Oberkörper in wellenartigen Bewegungen.

Viele Bewegungen, wie z.B. ein Kreis mit den Hüften oder rhythmische Schulterbewegungen nach vorne und hinten, nach oben und unten, können angeleitet und nachgeahmt werden, wenn die Tänzerinnen und Tänzer mit „Körperisolationen“ und Körperbewegungen vertraut sind.

Die verschiedenen Tanzstile von Bachata

Im Laufe der Zeit hat sich Bachata weiterentwickelt und neue Stile sind entstanden, vor allem in den letzten Jahren.

Mit seinen rhythmischen Bewegungen, sinnlichen Figuren und engen Körperkontakten verzaubert der Bachata die Tänzerinnen und Tänzer auf der ganzen Welt.

Von traditionellen Schritten bis hin zu modernen Interpretationen bietet der Bachata eine Vielfalt an Tanzstilen, die es ermöglichen, die Musik auf ganz individuelle Weise zu spüren und auszudrücken.

Wir werfen nun einen Blick auf einige der faszinierendsten Bachata Tanzstile und ihre einzigartigen Merkmale.

Bachata Dominicana

Dieser Stil bedeutet „klassisches Bachata“ und spielt auf den Ursprung des ursprünglichen Tanzes an. Die ursprüngliche Art, Bachata zu tanzen, kommt ohne viele Figuren aus und konzentriert sich auf kreative und schnelle Fußarbeitskombinationen und das Spiel mit der Musik.

Bachata Rueda

Beim Bachata Rueda tanzen mehrere Paare im Kreis und wechseln dabei immer wieder ihren Partner. In der Mitte des Kreises oder als Teil des Kreises steht ein Vortanzpaar oder ein Ansager, der Figuren und Kombinationen ruft, die dann von allen Tänzern und Tänzerinnen getanzt werden. Somit ist dieser Stil eine sehr interaktive und soziale Variante des Bachata.

Bachata Sensual Tanz

Bachata Sensual, wie der Name schon sagt, konzentriert sich auf die sinnliche Seite des Tanzes. Der Stil hat seinen Ursprung in sehr romantischen Liedern, die den Schwerpunkt auf melodische Elemente legen und mit weniger rhythmischen Elementen gespielt werden.

Insgesamt ist die Musik in diesem Stil wesentlich langsamer. Oft stehen die Tänzerinnen und Tänzer in engem Körperkontakt und nutzen Körperbewegungen wie Körperwellen, um zum Beispiel ein langsames und rhythmusloses Intro eines Liedes musikalisch auszudrücken.

Vor allem in Spanien hat der Bachata Sensual Tanz seinen Ursprung und fand seinen Weg über Europa in die ganze Welt.

Bachata Moderna / Urbana

Bachata Moderna ist ein sehr neuer Tanzstil, der hauptsächlich von anderen Tanzstilen beeinflusst ist. Er ist sozusagen eine Weiterentwicklung des klassischen Bachata und wird oft auch zu anderer Musik in Form von Remixen getanzt, wie es auch beim Bachata Sensual der Fall ist. Im Gegensatz zu Bachata Sensual liegt der Schwerpunkt jedoch auf Schritten, Figuren und Styling, die z. B. von Reggaeton oder Hip Hop beeinflusst sind.

Bachatango

Eine bekannte Version ist der Bachatango, der eine Mischung aus Bachata und Tango ist. Hier sind Schritte, Figuren und Musik der beiden Tanzstile vermischt und bilden einen neuen Tanz. In den letzten Jahren hat dieser Stil jedoch viel von seiner Popularität an die immer beliebteren Stile Bachata Moderna oder Bachata Sensual verloren.

Bachata Tanzkurs

Ein Bachata Tanzkurs bietet die Möglichkeit, die Kunst des Bachata Tanzes zu erlernen und zu verfeinern. In einem solchen Kurs werden grundlegende Schritte, Techniken und Tanzfiguren vermittelt, die den Teilnehmenden helfen, sich sicher auf der Tanzfläche zu bewegen.

Die Kursleitung übernehmen erfahrene Tanzlehrer, die ihr Wissen und ihre Leidenschaft für den Bachata mit den Teilnehmern teilen.

Während eines Bachata Tanzkurses haben die Teilnehmer die Chance, in einer unterstützenden und freundlichen Umgebung zu üben und ihr tänzerisches Können Schritt für Schritt zu verbessern.

Die Lehrer achten auf die individuellen Bedürfnisse und das Niveau der Teilnehmer und passen den Unterricht entsprechend an.

Vom Erlernen der Bachata Grundschritte und der Rhythmusinterpretation bis hin zur Ausführung komplexerer Figuren und Variationen hilft der Kurs den Teilnehmern, ihr Verständnis und ihre Fähigkeiten im Bachata-Tanz zu erweitern.

Darüber hinaus bietet ein Bachata Tanzkurs auch die Möglichkeit, neue Menschen kennenzulernen und in einer gemeinsamen Leidenschaft für den Tanz zu verbinden. Die Teilnehmer haben die Gelegenheit, mit verschiedenen Tanzpartnern zu üben und ihre sozialen Fähigkeiten zu verbessern, während sie die Freude und den Spaß am Bachata-Tanzen teilen.

Ob man Anfänger ist oder bereits einige Erfahrung im Bachata Tanz hat, ein Tanzkurs bietet eine strukturierte und effektive Methode, um die Techniken und den Ausdruck dieses faszinierenden Tanzstils zu erlernen. Durch regelmäßiges Üben und Teilnahme an Tanzkursen können die Teilnehmer ihr Selbstvertrauen stärken, ihre Fähigkeiten verbessern und ein tieferes Verständnis für die Musik und den Tanz entwickeln.

So ist ein Bachata Tanzkurs eine Bereicherung für jeden, der den Wunsch hat, in die Welt des Bachata einzutauchen und seine Leidenschaft für diesen mitreißenden Tanzstil zu entfachen.

Bachata tanzen

Bachata Entstehungs­geschichte

Bachata entstand um das Jahr 1960 in der Dominikanischen Republik, mitten in der Karibik. Der Tanz und die Bachata-Musik entwickelten sich zur gleichen Zeit und verbreiteten sich schnell. Vor allem in den Armenvierteln des Landes.

Aus diesem Grund war Bachata anfangs gesellschaftlich nicht sehr angesehen und wurde eher mit Prostitution und Kriminalität in Verbindung gebracht.

Erst viele Jahre später, etwa in den 1990er Jahren, stieg das Ansehen des Tanzes und er entwickelte sich zu einem kulturellen Schwerpunkt in der Dominikanischen Republik.

Weltweite Verbreitung vom Bachata tanzen

Zu dem Zeitpunkt, als das Ansehen und die Bedeutung des Bachata in der Dominikanischen Republik zunahmen, begann sie sich auch weltweit zu verbreiten.

In den 1990er Jahren wurde Bachata zunächst in den karibischen Nachbarländern, dann in den Vereinigten Staaten und später in der ganzen Welt zu einem sehr beliebten und weit verbreiteten Tanz. Vor allem seit den 2010er Jahren erlebt sie eine neue Blütezeit.

Bachata Musik

Das Besondere an Bachata ist, dass der Name nicht nur für den Tanz steht, sondern auch für die Musik, zu der die Menschen tanzen. Dieser wurde etwa zur gleichen Zeit wie der Tanz entwickelt und hatte eine ähnliche Entwicklung.

Musikalisch und thematisch lässt sich die Bachata Musik meist als sentimentale, romantische und traurige Musik einordnen, die anfangs sehr langsam gespielt wurde. Mit der Zeit wurde sie schneller und abwechslungsreicher. Auch die verwendeten Instrumente änderten sich immer wieder.

Bachata Musik ist inzwischen eine populäre Musikrichtung. Es wurde ursprünglich von den armen Bevölkerungsschichten in den ländlichen Gebieten gespielt und erzählte von den alltäglichen Freuden und Sorgen des Lebens. Im Laufe der Jahre hat sich die Bachata Musik weiterentwickelt und einen breiteren internationalen Erfolg erlangt.

Heute ist sie weltweit beliebt und wird sowohl in traditioneller Form als auch in moderneren Stilen gespielt, der Einflüsse aus Pop, R&B und Hip-Hop vereint. Bachata Musik ist bekannt für ihre leidenschaftliche und mitreißende Atmosphäre, die Menschen zum Tanzen und zum Ausdruck ihrer Emotionen verleitet.

Bachata Songs

Wie viele andere Musikrichtungen, bietet Bachata Musik ebenfalls eine breite Palette an Songs von verschiedenen Künstlern.

Diese spiegeln den einzigartigen Stil und die Emotionen dieser Musikrichtung wider. Nachfolgend ist nur eine kleine Auswahl von bekannten Bachata Songs, zu denen jeder tanzen kann:

  1. „Obsesión“ – Aventura
  2. „Propuesta Indecente“ – Romeo Santos
  3. „Dile al Amor“ – Aventura
  4. „Bachata en Fukuoka“ – Juan Luis Guerra
  5. „Hilito“ – Romeo Santos
  6. „Eres Mía“ – Romeo Santos
  7. „Stand by Me“ – Prince Royce
  8. „Te Extraño, Te Olvido, Te Amo“ – Xtreme
  9. „Mi Corazoncito“ – Aventura
  10. „Debate de 4“ – Romeo Santos ft. Antony Santos, Luis Vargas, Raulín Rodríguez

Erwähnenswertes über das Bachata Tanzen

Seit 2005 finden in regelmäßigen Abständen Welt- und Europameisterschaften im Bachata statt. Das ist eine großartige Entwicklung, denn einige Jahrzehnte zuvor wurde der Tanz teilweise eher mit Prostitution und Kriminalität gleichgesetzt als mit kulturell wertvollem Tanz.

Fragen & Antworten zu Bachata tanzen

Ist noch etwas unklar zum Thema Bachata? Vielleicht kann unser FAQ die letzten Fragen beantworten!

Was ist Bachata?

Bachata ist eine Musikrichtung und ein Tanzstil, der seinen Ursprung in der Dominikanischen Republik hat. Die Musik ist geprägt von romantischen Melodien, emotionalen Texten und einem charakteristischen Rhythmus, der von Gitarre, Bass und Bongos begleitet wird. Der Bachata Tanz ist wiederum ein sinnlicher Paartanz, bei dem die Tänzerinnen und Tänzer in engem Körperkontakt miteinander tanzen und ihre Bewegungen auf die Musik abstimmen.

Wie tanzt man Bachata?

Beim Bachata zählen die Grundschritte bis 8. Die Frau oder Nachfolgerin macht zuerst drei Schritte nach rechts, tippt einmal mit dem linken Fuß und macht dann das Gleiche in die andere Richtung. Der Tanzpartner tanzt diese Schritte gespiegelt.

Welche Art von Tanz ist Bachata?

Bachata ist ein lateinamerikanischer Tanz, der seinen Ursprung in der Dominikanischen Republik hat. Bachata wird als Paar getanzt, kann aber auch solo getanzt werden.

Wie lange dauert es, Bachata zu lernen?

Das hängt von der Vorerfahrung des Tänzers oder der Tänzerin ab und ist immer unterschiedlich. In den Grundschritten ist Bachata jedoch ein relativ einfacher Tanz, der vergleichsweise schnell erlernt werden kann.

Ist Bachata schwierig?

Bachata hat relativ einfache Grundlagen. Angesichts der vielen Stile und Figuren kann der Tanz jedoch eine größere Herausforderung darstellen.

Wo tanzt du Bachata?

Obwohl der Tanz seinen Ursprung in der Karibik und in den USA hat, wird Bachata heute auf der ganzen Welt getanzt. Vor allem in Europa hat sich Bachata in den letzten Jahren sehr stark verbreitet.

Woher kommt Bachata?

Bachata stammt ursprünglich aus der Dominikanischen Republik und hat dort seinen Ursprung. Es entwickelte sich in den ländlichen Gebieten und wurde von den ärmeren Bevölkerungsschichten als Ausdruck ihrer alltäglichen Freuden und Sorgen geschaffen.

Wie ist die Bachata Aussprache?

„Bachata“ wird üblicherweise als „ba-cha-ta“ ausgesprochen, wobei jeder Teil des Wortes betont wird. Das „ch“ in „Bachata“ wird ähnlich wie ein „tsch“ ausgesprochen, wobei es eine leichte Aspiration haben kann.

Finde jetzt einen Tanzkurs oder ein Event in deiner Nähe und sei ein Teil der Danceflavors-Familie!

Consent Management Platform von Real Cookie Banner